Loading...
Produkte2018-09-24T14:54:50+00:00

Die Kumulation von Wasserphysik, langjähriger Forschung und erfolgreicher Anwendungserfahrung.

Skinkeeper hat erstmalig eine Synergie von verschiedenen Spektralanteilen in speziellen Wässern gefunden, die die Zusammenarbeit von Haut und inneren Organen bei Mensch und Tier unterstützt.

Wie hat man sich das vorzustellen?

Nach fundamentalen Erkenntnissen der Biologin Dr. Enza Ciccolo , dass krankes Gewebe von Menschen – auch einzelne Organe, messbar in andere Frequenzen oszillieren als gesundes Gewebe, werden in Italien, Portugal Frankreich und andere Länder, Patienten in so genannten Lichtwasser- Zentren überaus erfolgreich behandelt. Die Forschung von Dr. Enza Cicclo bestätigt frühere Studienergebnisse von z.B. Dr. Ulrich Wanke (Universität Saarbrücken), Prof. Bernd Kröpplin (Universität Stuttgart) Prof. Martin Günther (Universität Tampico, Mexico) Linda Ellen (mathematical biology) und viele andere, wonach Wasser eine enorme Resonanzfähigkeit aufweist.

Wird in der Musik eine auf einen bestimmten Ton gestimmte Stimmgabel angeschlagen, und befinden sich mehrere auf den gleichen Ton gestimmte Stimmgabeln im selben Raum – selbst im gebührenden Abstand voneinander, dann schwingen alle Stimmgabeln im gleichen Ton. Hier spricht man von Resonanz, die immer dann zu beobachten ist wenn gleiche physikalische Merkmale, speziell gleicher Formen vorliegen (Sowie 2 Menschen, die sich gut verstehen auf der gleichen „Wellenlänge“ liegen).

Wird ein Saiteninstrument gestimmt, muss die Harmonik mit den Frequenzen übereinstimmen wobei die Harmonik Obertöne in der Physik Oberwellen genannt, ein Vielfaches einer Grundfrequenz darstellt. Resonanz kommt in der Technik genau so oft zum Tragen wie in der Musik. So verhält es sich auch bei den Skinkeeper Präparaten. Die verschiedenen Frequenzmuster der verwendeten Wasser können die Differenz der Organe – Schwingungen – von unphysiologisch in „gesund“ nebenwirkungsfrei ausgleichen.

Durch Untersuchungen der chemischen und physikalischen Eigenheiten verschiedener Wässer, sog. Heilquellen oder Heilbäder stellt man fest, dass von den Wässern von sieben unterschiedlichen Spektralanteilen (analog der Farben des Regenbogens) 2-4 aufweisen. Nur die Heilquellen von z. B. Damiano oder Montitiani beinhalten alle sieben Spektralanteile (Farben).

Durch ihre unterschiedliche Stärke und Breite der einen oder anderen Spektren richtet sich auch die Art ihrer Anwendung (z.B. Frauenleiden, Rheuma oder gegen Allergien etc.) In Skinkeeper sind Wässer synergetisch dergestalt integriert , dass die ganze Breite des bekannten 7stufigen Spektrums auf resonanzfähige organische Systeme (Mensch, Tier, Pflanzen) wirken können.

Ähnlich wie in der Musik innerhalb einer Oktave bei den 7 Ganztönen, deren Oberwellen als jeweils das vielfache der Ganztöne im Bereich des sichtbaren Lichtes um 10^14 Hz (Zehn hoch Vierzehn) in ihrer Auswirkung auf biologische Systeme besonders intensiv einwirken. Wohl deshalb empfinden Menschen Skinkeeper Spray und Gel als wohltuend und harmonisch. Radionische Messungen und weitere Verfahren (Spektrographie, SQUID, etc.) bestätigen Skinkeeper höchste Harmonie der Frequenzen.

Diese Verfahren, zwar seit vielen Jahren sehr erfolgreich angewendet, aber von der Schulwissenschaften genau so wenig anerkannt, wie die mehr als erfolgreiche 5000 Jahre alte Akupunkturlehre oder der über 200 Jahre alten Homöopathie.

Deshalb darf man bei Skinkeeper nicht von – „wissenschaftlichen bestätigt“ oder ähnlich sprechen, wenngleich bei vielen Ärzten, Tierärzten, Heilpraktiker Skinkkeeper Produkte täglich im erfolgreichen Einsatz stehen. Dies auch weil die Produkte – wie nach langen Tests gezeigt werden konnte– die Energiemuster der Haut und somit des Körpers positiv in Richtung Gesundheit beeinflussen können (Gesetz der Resonanz. Siehe oben).

Durch ihr hohes sog. Minus/Plus Redoxpotential kann Skinkeeper pathogene Keime (Bakterien, Viren)
– in ihrem schädlichen Verhalten blockieren,
– die sog. Freien radikale vermindern,
– durch die resonanzfähigen Zellen der Hautnerven und Muskelzellen können sich Verspannungen lösen,
– die Haut in Struktur, Samtheit und Belebung verbessern.

Das Geheimnis hinter diesen Aussagen ist wie oben beschrieben – die Kombination von Wässern mit unterschiedlichen Spektren. Bis heute gibt es außer den Messungen der Redoxpotentiale keine von der Schulwissenschaft anerkannte Methode um die Wirkungsprinzipien, die bei Skinkeeper angewendet werden zu messen und zu bestätigen.

Von daher zählt momentan die eigene Erfahrung und das weitergeben der eigenen Erkenntnisse mit Skinkeeper Produkten.